ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG

Ein paar wichtige Tipps:                                    

 

  • Den richtigen Ort für die Fotos finden: Dass der Parkplatz vor der Kirche oder dem Standesamt nicht gerade ideal ist für romantische Fotos, dürfte auf der Hand liegen. Also vorab gut planen und einen schönen Ort finden – idealerweise einen eher ruhigeren Platz, mit viel Grün oder auch Wasser im Hintergrund. Oft eignet sich die Location der anschließenden Hochzeitsfeier dafür. Vielleicht findet das Paar aber auch einen Ort, zu dem es eine persönliche Verbindung hat, zum Beispiel der Ort, wo sie sich kennengelernt haben oder an dem das erste Date stattfand.
     
  • Der Blick fürs Detail: Die Krawatte des Bräutigams sitzt schief oder die Braut hat beim Blitzen ständig die Augen geschlossen? Wer erst nach der Feier auf diese Details achtet, ärgert sich, weil sich nun nichts mehr ändern lässt. Ein guter Fotograf achtet auch auf Feinheiten, die Fotos sollte man direkt vor Ort auf dem Kameradisplay kontrollieren. Detailaufnahmen von Brautstrauß, den Ringen oder den Brautschuhen eignen sich besonders gut, falls man später ein Album oder Fotobuch kreativ gestalten will.
     
  • Erinnerungsstücke mit Sorgfalt gestalten: Gelungene Hochzeitsfotos sind viel zu schade, um sie nur auf der Computer-Festplatte abzuspeichern. Ob Wandbild, klassisches Fotobuch oder eine selbst entworfene Dankeskarte für die Hochzeitsgäste: Es gibt viele Möglichkeiten, mit den Aufnahmen schöne Erinnerungsstücke zu erstellen.

Glücksmomente festhalten

 

So werden die Bilder der Hochzeit zu wertvollen Erinnerungsstücken

 

Monatelang hat das Brautpaar dem großen Moment entgegengefiebert, jedes Detail geplant, die perfekte Location für die Hochzeitsfeier gesucht – und dann fliegt der schönste Tag im Leben wie im Zeitraffer vorbei. Gut, wenn man jeden Moment im Bild festhält, um sich immer wieder an das Ja-Wort und die schönen Momente der Hochzeitsfeier erinnern zu können. Schnappschüsse mit dem Smartphone sind zwar auch schön – werden dem großen Tag aber nicht gerecht. Eine gute Planung und etwas Aufbereitung gehören deshalb zum Fotoshooting für frischgebackene Eheleute dazu. 

Auch das anschließende Dankeschön lässt sich ganz individuell gestalten, zum Beispiel mit einem gelungenen Foto des Brautpaars.
Foto: djd/www.pixum.de