ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG

Liebe Kulturveranstalter,

 

der nächste kulturBOGEN erscheint am 29. Januar 2019  und umfasst den Zeitraum  bis  25. Februar 2019.
Kontakt
: kulturBOGENstarnberg@sueddeutsche.de.   Herzliche Grüße, Ihr kulturBOGEN-Team

Foto: Walter Steffen

KONZERTSTUNDE

Ruhige Klänge zu Jahresbeginn: Meditative Konzertstunde zur Einstimmung ins Junge Jahr 2019 mit Esther Schöpf (Violine) und dem Pianisten, Dirigenten und Pädagogen Norbert Groh (Cembalo und Orgel). Seit vielen Jahren erfolgreich unterwegs auf den internationalen Bühnen und Festivals, begeistert und beeindruckt das Musikerpaar durch seine Virtousität, musikalische Vielfalt und Lebendigkeit.

Sonntag, 13.01.2019, 17 Uhr, Pfarrkirche St. Pius, Pöcking. Eintritt frei.

Die Clowns bringen Kinder und ebenso auch Erwachsene zum Lachen, in Waisenhäusern, psychiatrischen Kliniken, Flüchtlingscamps oder auch in Schulen für Straßenkinder. Mit viel Humor und Menschlichkeit zaubern die Clowns „Hipp“,“Hepp“ und „Hupp“ alias Susie Wimmer, Andreas Schock und Dr. Monika Single sichtlich Freude in die Gesichter ihrer Zuschauer. Filmemacher Walter Steffen begleitete die „Clowns ohne Grenzen“ mit der Kamera auf ihrer Auftrittsreise durch den Iran. Die Weltpremiere seines neuen Films JOY IN IRAN wurde auf dem Fünf Seen Filmfestival 2018 in Starnberg begeistert gefeiert. Am 17. Januar 2019 startet der Dokumentarfilm nun bundesweit in den Kinos. JOY IN IRAN ist ein berührender und gleichzeitig sehr humorvoller Film, der ein bewegendes und menschliches Porträt des Iran zeichnet. „Selten habe ich so viel Glück gesehen, als während und nach den Auftritten der Clowns im Iran“, betont Steffen. Der Film erzählt dabei auch die unglaubliche Geschichte des iranischen Tourguides Reza Abedini. Während der Reise wird der junge Mann aus Teheran vom „Clowns-Virus“ infiziert und steht am Ende vor seinen eigenen Landsleuten auf der Bühne. JOY IN IRAN ist eine filmische Reflektion über Nächstenliebe und die heilsame Kraft von Humor und geteilter Freude – im Iran und anderswo auf der Welt. Der am Starnberger See lebende Dokumentarfilmer hat mit seiner Kinodokumentation HAPPY WELCOME schon einmal im Herbst 2015 die Arbeit der „Clowns ohne Grenzen“ porträtiert und sie damit gefördert. Die Clowns sind ähnlich wie „Ärzte ohne Grenzen“ weltweit unterwegs. Im Iran waren sie in Teheran, in der Region von Kerman und in der Pilgerstadt Maschhad im Osten des Landes unterwegs. Auch JOY IN IRAN ist ein soziales Kinofilm-Projekt  das die wichtige Arbeit der „Clowns ohne Grenzen“ in Deutschland und weltweit unterstützt.  Ab 17.01.2019 läuft der Film bundesweit an – auch in den Breitwand-Kinos im Landkreis Starnberg. Infos: www.breitwand.com 

 

Foto: Isabelle Krötsch

JOY IN IRAN –
Der neue Film von Walter Steffen zeigt die Arbeit der „Clowns ohne Grenzen“

BUCHPRÄSENTATION

Lebensspuren – Menschen am See: Wann ist ein Porträt im künstlerischen Sinne gelungen? Auf diese  Frage  gibt der brandneue Bildband „Lebensspuren“ (von C. Kubitz, M. Martell, J. Wassmuth) eine wunderbare und bildhafte Antwort. Nämlich dann, wenn die Spuren eines Lebens aus dem Porträt herauszulesen sind. Wenn Persönlichkeit, Atmosphäre und Umfeld der Porträtierten in die Fotografie eingeflossen sind. Und wenn ein Charakter lebendig aus einem Bild zum Betrachter spricht. Der Bildband (Allitera Verlag) spiegelt intensiv Menschen und ihr Sein über das Medium Fotografie. Über vierzig Porträts geben Einblicke in das Leben von Künstlern und Kreativen aus dem Fünfseenland, darunter Kabarettist Josef Brustmann, Schauspielerin Marianne Sägebrecht, Opern-Diva Juliane Banse, Schauspieler Thomas Darchinger und Filmemacher Walter Steffen.

 

Die KunstRäume am See von Elisabeth Carr laden zu Buchpräsentation und Bilderfest mit Gesichtern und Geschichten ein. Mit Lyrik, Literatur und Musik werden die Porträtierten präsentieren, was sie auf ihrem Lebensweg geprägt hat.

 

Buchpräsentation: Lebensspuren – Gesichter und Geschichten von Menschen am See – Das Fest im Schloss.

Samstag, 26.01.2019, 18 Uhr, Schloss Kempfenhausen, 82335 Berg. Infos: www.kunstraeume-am-see.de

BUCHPRÄSENTATION

Virtuose Tastenkust: Der Pianist Denys Proshayev spielt beim 3. Konzert der Herrschinger Konzerte Werke von Bach, Mozart und Schubert „Klangmagier“, „brillanter Virtuose von ganz großem Format“ und „russischer Eusebius” sind nur einige Attribute, die die Musikkritik dem im weißrussischen Brest geborenen Pianisten Denys Proshayev zuschreibt. Nach zahlreichen Erfolgen bei internationalen Wettbewerben, u.a. beim Clara Haskil Wettbewerb in Vevey, dem Vladimir Horowitz Wettbewerb in Kiew und dem Europäischen Klavierwettbewerb in Bremen, folgte für den jungen Pianisten der internationale Durchbruch mit dem 1. Preis beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD im Jahr 2002. Auf dem Programm seines Herrschinger Konzerts stehen ausgewählte Präludien und Fugen aus dem „Wohltemperierten Klavier“ von Johann S. Bach, das Rondo a-moll KV 511 von Wolfgang A. Mozart und Drei Klavierstücke D 946 von Franz Schubert.

3. Konzert der HERRSCHINGER KONZERTE, Sa.,  12. Januar 2019 um 19 Uhr. Großer Saal des Hauses der bayerischen Landwirtschaft in Herrsching-Lochschwab, Rieder Str. 70. Kartenreservierung: Tel.: 08152/9893170, Fax 08152/9893175, Email: vhs@altenberger.net., Infos: www.altenberger.net